Globale Lieferketten – wie gerecht sind sie?

Die, 16. März 2020, 16:00-18:30 – Digitaler Methodenworkshop über Zoom

Wo kommen die Jeans, die ich so gerne trage, und wer hat das T-Shirt genäht, das schon so lange ungetragen in meinem Kleiderschrank liegt? In diesem Methodenworkshop betrachten wir die Lieferkette eines Kleidungsstücks und lernen die Akteure entlang der Wertschöpfungskette kennen. Wo werden Menschenrechtsverletzungen begangen und wo gibt es negative Umweltauswirkungen? Gemeinsam mit Marijke Mulder von FEMNET e.V. blicken auf die Diskussion rund um ein Lieferkettengesetz, das Unternehmen dazu verpflichten soll, Menschenrechts- und Umweltstandards entlang der kompletten Wertschöpfungskette einzuhalten. In unserem Workshop zeigen wir, wie die Thematik anhand verschiedener Methoden mit Jugendlichen im digitalen Raum und in Präsenz behandeln können.

Bild: Jorinde Bartels

Referentin: Marijke Mulder Koordinatorin Bildung und Beratung bei FEMNET e.V.

Anmeldung: Hamburger Lehrer*innen können sich über das TIS-Portal anmelden.
Außerschulische Bildungsaktive und andere Interessierte melden sich über info@hamburgmalfair.de an.

Veranstalter: Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung statt.