Abschlussmodul

Nachdem ihr euch im letzten Modul mit verschiedenen Themen beschäftigt habt, ist es jetzt Zeit, eure Ergebnisse wieder zusammenzutragen. Dann setzt ihr euch nochmal mit den Problemen des globalen Welthandels auseinander und lernt auch ein paar Alternativen kennen.

In diesem Modul geht es aber vor allem darum, wie ihr selbst aktiv werden könnt. Denn am Schluss könnt ihr gemeinsam als Klasse eine Aktion planen, die ihr gerne an eurer Schule realisieren würdet.

Bis dahin, viel Spaß!

1

45 Minuten

Ergebnispräsentation der Gruppenarbeiten

In den Themenmodulen habt ihr alle zu unterschiedlichen Produkten und deren Herkunft gearbeitet. Da ihr jetzt die Expert:innen für euer Thema seid, könnt ihr den anderen Gruppen den Prozess der Herstellung und die Probleme vorstellen, die es bei der Produktion gibt. Dazu könnt ihr eure Mindmaps nutzen. Anschließend könnt ihr eure Plakate mit euren Forderungen an Politik, Unternehmen und die Gesellschaft präsentieren.

Die Fragen aus dem Leitfaden am Ende eures Themenmoduls helfen euch bei der Präsentation:

2

15 Minuten

Agraprofit-Video

Schaut euch gemeinsam das kurze Video über das Unternehmen Agraprofit an. Das Unternehmen setzt auf volle Transparenz bei sehr niedrigen Preisen. Wie die Kund:innen auf einem Wochenmarkt darauf reagieren, seht ihr im Film:

3

20 Minuten

(Un-)Gerechtigkeitsliste

In dieser Aufgabe sammelt ihr Ungerechtigkeiten im Welthandel, denen ihr in den bisherigen Modulen und Aufgaben begegnet seid. In einem zweiten Schritt überlegt ihr euch, was gerechter wäre.

Nach der Flüsterrunde könnt ihr eure gesammelten Punkte per Smartphone oder Tablet einem IdeaBoard hinzufügen, das von der Lehrkraft erstellt wurde. Alternativ könnt ihr die Sammlung auch an der Tafel machen.

4

15 Minuten

1, 2 oder 3 – Quiz Fairer Handel

In den Themenmodulen habt ihr immer wieder gesehen, dass sich landwirtschaftliche Tätigkeiten, Lohnarbeit und Abbau von Bodenschätzen im Globalen Süden nicht an den Bedürfnissen der Menschen in den produzierenden Ländern, sondern am Export orientiert. Während also zur Kolonialzeit für die Kolonialmächte produziert wurde, wird heute für die Länder des Globalen Nordens produziert. Auch unser heutiger Konsum hat also noch eine ganze Menge mit ungerechten Machtstrukturen zu tun, die in der Kolonialzeit aufgebaut wurden.

Eine Alternative, die versucht, den Welthandel gerechter zu machen, ist der Faire Handel. In diesem Quiz könnt ihr schauen, wieviel ihr schon über den Fairen Handel und seine Prinzipien wisst.

5

25 Minuten

Und Action!

Es gibt viele Gruppen, Organisationen und Unternehmen, deren Ziel eine Veränderung hin zu einem gerechten Welthandel ist. Neben Gruppen aus dem Globalen Norden gibt es natürlich auch Kooperativen, Unternehmen und Organisationen aus dem Globalen Süden. Hier könnt ihr einige davon kennenlernen:

Es gibt also eine Menge Ansätze und Möglichkeiten, etwas an den bestehenden Ungerechtigkeiten zu verändern. Ein großer Teil der Verantwortung liegt auch bei den Menschen im Globalen Norden. Ihr habt euch schon eine Menge wichtiger Forderungen an Politik, Unternehmen und Zivilgesellschaft überlegt und präsentiert. Aber ihr selbst könnt genauso aktiv werden: an eurer Schule, bei euch zu Hause, in eurem Sportverein und und und!

Deshalb geht es jetzt nochmal ans Brainstormen:

6

25 Minuten

Ideenfindung

Vielleicht hattet ihr jetzt schon ganz viele eigene Ideen und habt euch bereits für eine Aktion entschieden, die ihr umsetzen möchtet. Wenn nicht, findet ihr hier noch ein paar Anregungen.

Um das Ideenfeuerwerk auf eurem Smartphone ansehen und die Info-Buttons klicken zu können, scannt den QR-Code mit eurem Smartphone oder Tablet!

7

30 Minuten

Pläneschmieden

Los geht`s… Nachdem ihr euch für eine Aktion entschieden habt, geht es jetzt an die Planung. Dafür könnt ihr den folgenden Aktionsplan nutzen. Entweder druckt ihr ihn aus und arbeitet in Kleingruppen daran weiter. Oder ihr erstellt nach dieser Vorlage ein Poster mit euren nächsten Schritten und hängt es in der Klasse auf.

Abschluss

Wir freuen uns über eure Ideen und Aktionen auf unserem Padlet zu lesen. Stellt dafür 1-2 Bilder und einen kurzen Text hier rein: https://padlet.com/hamburgmalfair/lernplattform