#digital_global

Digitalisierung, Umwelt und Menschenrechte

Mo, 16. November 2020, 16:00 bis 19:00 Uhr im Landesinstitut für Lehrerbildung

Welche Ressourcen verbraucht die Nutzung des Internets? Welche sozialen Kosten sind damit verbunden? Und wie kann eine nachhaltige Rohstoffnutzung für digitale Technologien aussehen?

Miriam Juschkat/ F3_kollektiv

Bild: Miriam Juschkat/ F3_kollektiv

Anhand der Bildungsmaterialien #digital_global zeigt diese Fortbildung, wie die Digitalisierung mit globalen Prozessen in den Bereichen Wirtschaft, Umwelt und Menschenrechte zusammenhängt. Die Teilnehmenden lernen, Open Educational Ressouces im Bildungsbereich anzuwenden um an konkreten Beispielen gemeinsam mit Jugendlichen über diese Fragen ins Gespräch zu kommen. In einem zweiten Schritt diskutieren wir in der Fortbildung, wie Schüler*innen mit der Hilfe digitaler Tools Perspektiven aus dem Globalen Süden kennenlernen und sozial-ökologische Ungleichheiten reflektieren können.

Das F3_Kollektiv aus Köln ist ein Kollektiv für politische Bildungsarbeit zu globalen und innergesellschaftlichen Machtverhältnissen.

Die Veranstaltung ist offen für Lehrkräfte aller Fachbereiche. Die vorgestellten Materialien und Tools eignen sich für Jugendliche ab etwa 16 Jahren. Auch außerschulische Bildungsakteure sind herzlich willkommen.

Anmeldung bei Friederike Lang unter: info@hamburgmalfair.de
Anmeldung für Lehrer*innen über TIS: https://tis.li-hamburg.de

 

Mit Evelyn Linde vom   aus dem Projekt