(Un)Faire Früchte

Warum ist die Banane krumm – oder besser was ist krumm bei der Bananenproduktion. In dem Workshop reisen wir gedanklich in Länder Lateinamerikas wie zum Beispiel Ecuador. Anhand von Produkten, wie Bananen oder Orangen nehmen wir die Arbeitsbedingungen auf den Feldern, die Lieferketten und die Preise für die Früchte in deutschen Supermärkten unter die Lupe. Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern sprechen wir über Alternativen und stellen den Fairen Handel als ein Konzept vor, bei dem Gerechtigkeit gegenüber Mensch und Umwelt bei der gesamten Produktion berücksichtigt werden soll. Durch Filmausschnitte, interaktive Methoden und Diskussionsrunden werden die Jugendlichen angeregt sich ihre eigenen Positionen und Wertvorstellungen zu erarbeiten.

Zielgruppe: Unter-, Mittel- und Oberstufe

Dauer: 1,5 bis 3 Stunden (oder ginge das auch länger z.B. ein ganzer Projekttag)

Kosten: je nach Dauer zwischen 70 und 130 Euro (das Honorar ist für euch ja höher: 80 bzw. 150€)