10. September 2011


Theaterworkshop zum Thema Fairer Handel


in Kooperation mit den Grips-Werken e.V. und dem Aktionszentrum 3. Welt e. V.





In einem Tagesworkshop erarbeitete eine bunte Gruppe von Fair Trade BotschafterInnen Grundlagen von Theater-Aktionsformen im öffentlichen Raum. Angeleitet wurden wir von dem Schauspieler und Regisseur Jörg Isermeyer vom „Theater in Bewegung„, einem Projekt der Grips-Werke, das Menschen aus NGOs die Möglichkeit gibt, künstlerische Arbeits- und Aktionsformen in Theorie und Praxis kennenzulernen, um sie zur Stärkung ihrer eigenen Arbeit zu nutzen.

 Faire Banane sucht Freunde!

Faire Banane sucht Freunde!

Um unsere Hemmungen abzulegen, erprobten wir vormittags in der Fußgängerzone der Ottenser Hauptstraße einige grundsätzliche Theater-Übungen als Gruppe, bis uns (fast) nichts mehr peinlich war. Nach einer theoretischen Unterfütterung versuchten wir am Nachmittag, diese Erfahrungen mit dem Thema Fairer Handel zu verbinden und in drei Gruppen umzusetzen: eine fair gehandelte Banane, die auf der Suche nach ihren Freunden ist, drei Schülerinnen, die Hilfe beim Verkauf fair gehandelter Produkte suchen, und zwei interessierte Kundinnen, die in Discountern nach fair gehandelten Waren fragen. Der Tag hat viel Spaß gemacht und uns gezeigt, dass es viele Ideen gibt, aber auch viel Mut erfordert, sich mit Theater für den Fairen Handel einzusetzen.

 Und Fairkäuferinnen suchen Unterstützung.

Und Fairkäuferinnen suchen Unterstützung.

Ein Anfang ist gemacht! Mit Straßentheater-Formen auf den Fairen Handel aufmerksam und ihn bekannter zu machen bei zukünftigen Terminen oder Veranstaltungen, die sich anbieten – wer dazu Lust hat und eigene Ideen mitbringt oder einfach mitmachen möchte, sei herzlich willkommen!