Mit Begeisterung dabei – die Multiplikator*innenschulung ist abgeschlossen




Dreizehn junge Hamburger*innen nahmen an unserer Ausbildung zu Multiplikator*innen des Fairen Handels teil. Sie haben die verschiedenen Wege des Fairen Handels kennen gelernt, sich mit der Kritik am Fairen Handel auseinander gesetzt und vieles zu den Herstellungsschritten verschiedener Produkte des Fairen Handels erfahren. So wissen sie nun beispielsweise, dass die Kirschen für guten Kaffee handgepflückt werden, Kakaobäume gerne im Schatten stehen und Fußbälle vor allem in Pakistan gefertigt werden. Außerdem haben sie verschiedene Methoden des globalen Lernens kennen gelernt und können mit Jugendlichen Stadtspaziergänge durchführen. Eine Besonderheit der Schulung war, dass zwei Termine vollständig dem Thema Geocaching gewidmet waren. Hier lernten die Multiplikator*innen unsere neue hamburg mal fair Geocaching-App für Smartphones zu bedienen. Ab dem kommenden Schuljahr hoffen wir dann auf viele Nachfragen, so dass unsere Multiplikator*innen viele Kinder und Jugendliche vom Fairen Handel begeistern können. Zum einen können das 90minütige Bildungsworkshop zu den Themen Fairer Handel, Kakao und Schokolade, Kaffee, Textilien und Baumwolle, Früchte oder Fußbälle sein. Gerne können aber auch längere Workshops geplant werden.

Das faire GeoCaching ist eine App, die von uns in Bildungsworkshops ab dem Schuljahr 2015/16 eingesetzt wird. Hierfür freuen wir uns über Schulklassen, Jugendgruppen, Konfirmandengruppen, die Lust haben mit uns eine Stadtrallye zum Thema fairer Handel zu entwerfen und durchzuführen.

Bei Interesse meldet euch gerne hier