16. April 2013


Mit der Bodenzeitung Aufmerksamkeit erregen


hamburg mal fair auf der Nachhaltigkeits Messe der Asta an der Universität Hamburg



An einem Infotisch ins Gespräch kommen, Unterschriften zu sammeln oder über ein Thema aufzuklären ist toll. Aber sind wir ehrlich: erreichten wir damit auch diejenigen, die mit Inhalten entwicklungspolitischer Diskussionen wenig Erfahrung haben? Auf der Nachhaltigkeitsmesse der Universität Hamburg am 16. April 2013 versuchten wir uns an einem Aktionsformat der besonderen Art: eine auf dem Fußgängerweg platzierte, 5 Quadratmeter große Bodenzeitung lud Vorbeischlendernde ein, sich zur Frage: „Warum isst zu vieel zu wnig? Warum hungern 870 Millionen Menschen weltweit?“ zu positionieren und Gedanken dazu kund zu tun. Diese unkomplizierte, schwellenniedrige Aktion ließ viele Menschen verweilen – gleich welchen Hintergrunds. Viele blieben interessiert vor dem großen Papier stehen, lasen die bereits vorformulierten Erklärungen zur provokativen Frage und nutzen bereitliegende Filzstifte, um sich mit einem Strich einer Antwort anzuschließen. Auch eine Unterschriftenrolle lag bereit um eine Forderung an die Bundesregierung zu unterstützen, welche für die Stärkung der Rechte der Kleinbauern appelliert. Die Aktion war nicht nur erfolgreich sondern machte auch Spaß – wir kommen wieder!