Konsumspuren @home

Im Februar 2020 stellte Thomas Hohn in unserer Fortbildungsreihe „Globales Lernen in einer digitalisierten Welt“ das digitale Bildungsmaterial „Konsumspuren“ von Greenpeace vor. Hiermit erfahren Schüler*innen anhand einer Web-App, welchen Einfluss unsere Konsumentscheidungen auf globale Entwicklungen haben.

Es können bis zu fünf Themenfelder behandelt werden: Smartphones & Technik, Plastik & Verpackung, Mobilität, Ernährung und Fast Fashion. Bei der Ausführung für den Klassenraum können sich die Teilnehmenden zeitgleich durch die Aufgaben klicken, die Geschwindigkeit gibt die Lehrkraft vor. Greenpeace hat schnell auf die Schulschließungen reagiert und die Anwendung zu „Konsumspuren @home“ weiterentwickelt. Hiermit können nun die gleichen Aufgaben selbstgesteuert von zuhause aus durchgeführt werden. Das Material kann von allen Schüler*innen in Klassen und Kursen zeitversetzt und doch gemeinsam bearbeitet werden.

Neben der klaren Strukturierung der Web-App und den hohen Datenschutzstandards hat uns besonders gefallen, dass in jedem Themenfeld gemeinsam Aktionsideen gesammelt und kommentiert werden können, um den eigenen Konsum nachhaltiger zu gestalten.

Wir haben eine gemeinsame „Konsumspuren @home“ Session angelegt, mit der interessante Ideen gesammelt und ausgetauscht werden können. Klickt hierzu auf https://konsumspuren.greenpeace.de/ , wählt „Ich bin Schüler*in“ und gebt den Klassencode f1203 ein. Die Ergebnisse veröffentlichen wir hier auf unserer Homepage.

Viel Spaß bei Konsumspuren @home.