27. Mai – 30. Juni 2011


Hamburger Spitzenköche feiern Hamburg als Fairtrade-Stadt



Mit lecker Essen die Welt verbessern!

 Das ist das Ziel, dass sich 20 Hamburger Restaurants und das Aktionsbündnis „hamburg mal fair“ gesetzt haben. Noch bis zum 30. Juni feiern die Koch-Profis mit ihren Gästen die kürzlich erworbene Auszeichnung Hamburgs als „Fairtrade Stadt“. Allen teilnehmenden Koch-Profis liegt schon lange eine regionale, ökologische und nachhaltige Produktion der verwendeten Lebensmittel am Herzen, jetzt werden auch die Produktionsbedingungen der importierten Lebensmittel kritisch unter die Lupe genommen. So sagt Andreas Gäthje, Inhaber des Szene-Restaurants Armer Ritter: “Ich engagiere mich für die Aktion Hamburg kocht mal fair, weil ich dafür bin, dass die Bauern für ihre Produkte faire Preise bekommen.”

Für den Sternekoch Heinz O. Wehmann, der auch die Schirmherrschaft für die Aktion übernommen hat, ist auch die besonders hohe Qualität der Fairen Produkte ausschlaggebend, wie auch für Fabian Ehrich, Inhaber des hervorragenden FuH.

Mit Kokoseis mit Spicy Mango punktet das Nil, mit Mascao – Schokoladensouffle mit weißem El Rojito Kaffeeeis das Landhaus Flottbek. Und wer könnte bei den Freischwimmer-Törtchen mit Pumpernickel, Kokosnussmousse, Thai Currygelee mit kleinem Kräutersalat noch widerstehen?

Hier gibt es eine Übersicht der teilnehmenden Gastronomiebetriebe, ihre Angebote und ihre Aussagen, warum sie in ihren Restaurants Produkte aus dem Fairen Handel einsetzen. Alle Adressen auch unter www.hamburg.de.