Über hamburg mal fair

Seit 2006 setzt sich hamburg mal fair für die Stärkung des Fairen Handels und einen nachhaltigen Konsum in der Hansestadt ein. Das Bewusstsein von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen soll für mehr soziale Gerechtigkeit im Welthandel geschärft werden. Wir bieten altersgemäße und kreative Mitmachangebote und Workshops insbesondere für junge Zielgruppen, koordinieren und vernetzen darüber hinaus aber auch Aktivitäten anderer Hamburger Akteure zum Fairen Handel und leisten schulische und außerschulische Bildungsarbeit. Träger von hamburg mal fair ist der Verein Mobile Bildung e.V.

Bisher wurden von hamburg mal fair schon viele verschiedene Projekte durchgeführt: so ließen sich 2007 Schüler_innen als Schoko-Agenten einiges einfallen und erwarben dafür die Lizenz zum Fairnaschen, unter dem Motto „Hamburg trägt fair!“ fand 2008 ein Design-Wettbewerb von Hamburger Schulen statt und von 2012 bis 2014 konnten Jugendliche an dem Wettbewerb Guck ma – das große Fotoprojekt für Fairness und Fair Trade Teil nehmen und mit Fotokunst zu Fairness und Gerechtigkeit tolle Preise gewinnen. Unser derzeitiges Steckenpferd ist Hamburg Fair Caching – die Smartphone-Rallye zum Fairen Handel, in der wir Jugendliche auf globale Gerechtigkeit im Welthandel und nachhaltigen Konsum aufmerksam machen.

Wir bieten für verschiedene Zielgruppen Veranstaltungen an:

  • Workshops oder Projekttage für Schulklassen oder Jugendgruppen. Mehr Infos: hier
  • Fortbildungen und Workshops für Junge Erwachsene, Studierende, Auszubildende, Lehrkräfte und/oder Jugendgruppenleiter_innen. Mehr Infos: hier
  • Aktions- und Beteiligungsformate für eine breite Öffentlichkeit. Mehr Infos: hier

Bildungseinrichtung für Nachhaltigkeit

Bild

Mobile Bildung e.V. und damit hamburg mal fair wurde mit dem NUN-Zertifikat „norddeutsch und nachhaltig“ als Bildungs-einrichtung für Nachhaltigkeit ausgezeichnet und damit unser Anspruch, Lernerlebnisse für zukunftsrelevante Themen anzubieten, honoriert. Unsere tägliche Arbeit für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung orientiert sich an dem Leitbild von Mobile Bildung e.V..

Finanzielle Unterstützung

hamburg mal fair wird gefördert durch die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung, die Senatskanzlei der Freien und Hansestadt Hamburg und das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)/Förderung entwicklungspolitischer Bildungsarbeit.

hamburg mal fair wird 10

Vor genau zehn Jahren wurde das Projekt der Mobilen Bildung e.V. als Aktionsbündnis von der Senatskanzlei der Freien und Hansestadt Hamburg, der Ökumenische Arbeitsstelle Weitblick, dem Eine Welt Netzwerk Hamburg e.V., dem Süd-Nord-Kontor, der Open School 21 und dem Aktionszentrum 3. Welt e.V. ins Leben gerufen und verpflichtet sich seitdem der Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit zum Fairen Handel.

Details