16. JULI IM SÜD-NORD-KONTOR


FAIRER HANDEL UND ÖKOLOGISCHE LANDWIRTSCHAFT – EIN INFOABEND MIT FRIEDRUN SACHS VON NATURLAND FAIR




Durch Mindestpreise und Prämienzahlungen verfolgt der faire Handel vor allem soziale und wirtschaftliche Ziele für Kleinproduzentinnen und Kleinproduzenten im globalen Süden. Pestizidfreie, ökologische Landwirtschaft garantiert eine Fair Trade Zertifizierung nicht. Auf der anderen Seite hat der ökologische Landbau nur dann eine Zukunft, wenn die Bäuerinnen und Bauern von ihrer Arbeit leben können. In den Ländern des Südens, sowie bei uns müssen Faire Partnerschaften entstehen, damit die Basis unserer Ernährung fortbestehen kann. Naturland Fair bringt zusammen, was zusammen gehört: Mit ökologischen, sozialen und fairen Richtlinien deckt Naturland alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit ab. An diesem Informationsabend wird über die Chancen und Herausforderungen von Bio-Zertifizierung im fairen Handel informiert und diskutiert werden. Friedrun Sachs von Naturland Fair berichtet über die Zusammenarbeit und ihre Erfahrungen mit Produzent*innen im globalen Süden.

Unkostenbeitrag: 4 Euro, inkl. Seminarunterlagen, Snacks und Getränken

Termin: 16.07.2015, 18:30 bis ca. 21:30 Uhr

Ort: Süd-Nord-Kontor (Stresemannstraße 374, Seminarraum)

Referentin: Friedrun Sachs (Naturland Fair)