09. Mai 2012


Faire Früchtchen – Aktionsvorschläge und Materialien für Schulen



Fortbildung zum Jahresthema „Hamburg schaut über den Tellerrand“: Nachhaltige Schulverpflegung – ausgewogen, regional, ökologisch, saisonal und fair!

Pro Kopf werden in Deutschland 14 Kilogramm Bananen im Jahr verzehrt. Das entspricht einer Menge von etwa 80 Bananen. Aber woher kommen Bananen und warum sind sie krumm? Wer sind die Menschen hinter der Banane? Und warum schmecken faire Bio-Bananen einfach besser?

 Am 9.5. stellten hamburg mal fair und die Fair Trade Stadt Hamburg bei der vom Ökomarkt koordinierten Fortbildung Umsetzungsmöglichkeiten der Kampagne für Schulen vor: ein Bananen-Quiz mit Aufgaben-stellungen für jüngere und ältere Schülerinnen und Schüler, Arbeitsblätter und Hintergrundinfos zum eigenständigen Lernen, Malvorlagen und Bananen-domino für jüngere Kinder, Produkt- und Rezept-vorschläge für die konkrete Umsetzung der Unterrichtsinhalte in Kiosk und Kantine.

Die Unterlagen und Empfehlungen zum Thema Früchte und Fairer Handel, die sowohl für Aktionstage aber auch Unterrichtseinheiten geeignet sind, stießen bei den Multiplikator/innen auf großes Interesse. Die kompletten Materialien werden demnächst auch online zur Verfügung stehen.

Die Jahreskampagne „Hamburg schaut über den Tellerrand!“ ist ein Projekt der Initiative Hamburg lernt Nachhaltigkeit und wird durch den Ökomarkt e.V. koordiniert. Die Fortbildung fand in Kooperation mit dem Institut für Lehrerfortbildung (LI) und der Vernetzungsstelle Schulverpflegung statt.