Design-Wettbewerb


Hamburg trägt fair!


Gut aussehen wollen alle. Coole Klamotten gehören dazu.
Aber für unseren guten Look soll sich niemand vergiften müssen. Auch hat jeder Bauer und jede Näherin Anspruch auf einen menschenwürdigen Arbeitsplatz und eine gerechte Bezahlung. Dass dies möglich ist und wir mit öko-fairer Mode trendig aussehen können, zeigt das Aktionsbündnis hamburg mal fair mit seiner T-Shirt – Kollektion aus biologisch zertifizierter Baumwolle und aus Fairem Handel. Das macht es den Hamburgerinnen und Hamburgern leicht, sich in ein ökofaires Outfit zu werfen.

Wer mehr tun wollte, konnte beim Hamburger Design-Wettbewerb für Schulen „Hamburg trägt fair!“
mitmachen.

Die Aufgabe lautete:

Hamburg und der Faire Handel – zwei Themen, ein Motiv, das ist die Herausforderung!
Hamburg und der Faire Handel – passt das zusammen? Was fällt dir dazu ein?

Gestalte ein faires Hamburg – Shirt, das dann im Laden an der Stange hängt! Gefordert ist ein Motiv mit Hamburg-Bezug, das zum Fair Tragen aufruft. Es soll nicht nur gut aussehen, sondern auch Botschaft haben. Reich zusätzlich eine Seite zur Entstehungsgeschichte, zu Hintergründen und deiner Motivation ein und stell dich bzw. euer Team vor.

Teilnahmebedingungen:
Teilnehmen am Design-Wettbewerb konnten Hamburger Schüler/innen aller Schulformen ab Klasse 9: alleine oder im Team bis max. 4 Personen. Das Motiv konnte gemalt, geschrieben oder digital gestaltet werden. Es musste sich aus drucktechnischen Gründen auf zwei Farben beschränken, durfte keine Farbverläufe enthalten (z.B. Fotos) und höchstens 20cm hoch und 25 cm breit sein.

Einsendeschluss war der 15. April 2009.

Der Wettbewerb ist erfolgreich abgeschlossen: Über 120 Hamburger Schülerinnen und Schüler reichten rund 100 Design-Entwürfe ein! Wir freuen uns über diese große Resonanz!

Die zehn besten Beiträge wurden von einer unabhängigen Jury in ihrer Sitzung am 15. Mai 2009 ausgewählt.

Die Gewinnerinnen und Gewinner wurden

am 7. Juli 2009 um 12 Uhr
von Hamburgs Zweiter Bürgermeisterin und Bildungssenatorin
Frau Christa Goetsch im Hamburger Rathaus
öffentlich prämiert.

Die Preise:
1. Preis: 100 hmf-Shirts mit dem Sieger-Motiv: 10 für den Gewinner / das Gewinnerteam; die anderen für den exklusiven Verkauf
2.-3. Preis: je ein T-Shirt der hamburg mal fair – Kollektion nach Wahl
4.-10. Preis: Präsente aus dem Fairen Handel

Die Jury:
Die folgenden Personen waren Mitglieder der Jury für den Design Wettbewerb:
NDR-Moderatorin Julia Westlake

Textilkünstlerin und Designerin an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Prof. Renata Brink ist Jurymitglied beim Design Wettbewerb von Hamburg mal fair

Rebecca Lohse, Geschäftsführerin vom Eine Welt Netzwerk Hamburg

Wolfgang Grätz, Leiter des Referats Entwicklungspolitik der Senatskanzlei Hamburg

Lisa Marie Bünte, Schülerin der 9. Klasse des Gymnasium Heidberg

und schließlich das Gewinnermotiv:

Der Designwettbewerb war gefördert vom Evangelischen Entwicklungsdienst (EED) e.V.