Bild

Von kolonial bis global

25 März 2015 um 17:15 Uhr


Von kolonial bis global – Ein Stadtspaziergang zu Stadtgeschichte und Welthandel



Wir wollen Hamburg unter die Lupe nehmen.

Mit Mina Ringel vom Eine Welt Netzwerk Hamburg machen wir einen Stadtspaziergang zu Kolonialgeschichte und Welthandel. Vom Rathaus geht es über die Trostbrücke vorbei an Kontorhäusern bis in die Hafencity. Dabei sind wir immer auf der Suche nach Hinweisen auf die Kolonialzeit und auf die Beziehung heutiger Hamburger zu fernen Ländern. Denn Hamburg hat wie keine andere Stadt in Deutschland vom europäischen Kolonialismus profitiert: Hamburger Kaufleute bereicherten sich an Waren aus Afrika, Südamerika und Asien. Die Spuren aus der Zeit des regen Überseehandels und der Kolonialmetropole sind in Hamburg bis heute zu sehen. Wir wollen uns mit euch über die Rolle Hamburgs in der globalisierten Welt auseinandersetzen sowie neue Perspektiven entwickeln.
Bei einem gemütlichen Plausch im Café Elbfaire wollen wir den Spaziergang ausklingen lassen und über die eigenen Möglichkeiten sprechen, für einen gerechten Welthandel aktiv zu sein.

Über zahlreiche Anmeldungen bis zum 20. März unter info@hamburgmalfair.de freuen wir uns.

Veranstalter: hamburg mal fair
Referentin: Mina Ringel, Eine Welt Netzwerk
Treffpunkt: Rathausmarkt, vor dem Haupteingang
Termin: Mittwoch, 25. März, 17:15 Uhr